Wohnüberbauung «Im Eich», Frenkendorf

Wettbewerb 1990, 1. Preis
Realisierung: 1994-1996
Bauherrschaft: Bürgergemeinde/BWG Halbmond/WBG Eich
Auszeichnung Guter Bauten Kanton BL 1997

Die 48 Wohneinheiten bilden in unmittelbarer Nachbarschaft zum Dorfkern den Abschluss des Baugebietes nach Süden und Westen. Die schachbrettartige, nach Westen offene Anordnung der Baukörper bewahrt allseitig grosszügige, durchfliessende Grünräume. Unterstützt durch das abgetreppte Gebäudeprofil, bietet die Siedlung trotz Lage am Nordhang günstige Besonnungsverhältnisse. Die langgestreckten, dreigeschossigen Kuben mit dem ruhigen, horizontalen Element des Firsts, der durch das zurückgesetzte Dachgeschoss geprägt ist, treten in Dialog mit der sanften Hügellandschaft. Die Haupterschliessung erfolgt über die Schauenburgerstrasse. Den Höhenkurven entlang führen Fusswege diagonal durch die Siedlung.Die Aussenhülle besteht auf der Nord- und den beiden Stirnseiten aus verputztem Einsteinmauerwerk. Dachgeschoss und Südfassade sind in Holzkonstruktion ausgeführt und mit Lärchenplatten verkleidet.

Weitere Projekte